Blog

Ein Defibrillator kann „Leben retten!“ 20 Aug

Ein Defibrillator kann „Leben retten!“

Warum einen Defibrillator kaufen oder spenden lassen?

Der plötzliche Herztod, einhergehend durch ein Krankheitsbild am Herzen, ist die Todesursache Nr. 1 – ca. 100.000 Menschen sterben jährlich am plötzlichen Herztod. Unser Herz fällt in ein Kammerflimmern und kann durch einen Stromschlag in den ersten Sekunden gerettet werden. Dabei zählt aber auch eine effektive und gute Reanimation. Die Kompression des Brustkorbes in einer Frequenz von ca. 100 bis 120 mal pro Minute. Wir komprimieren den Brustkorb durchgehend in einer Tiefe von 5 bis 6 cm. Diese ist entscheidend für eine gute Reanimation mit einem guten Erfolg. Zur Unterstützung bei diesen Maßnahmen ist ein Lebensretter – nämlich ein Defibrillator erforderlich.

Wo findet man solche Defibrillatoren?

Oft sind solche Defibrillatoren in öffentlichen Bereichen zu finden. Wie z.B. Bahnhöfen, Flughäfen, im Rathaus. Auch in vielen Unternehmen findet man derzeit Defibrillatoren. Sie wollen Ihre Mitarbeiter/innen schützen und ein herzsicheres Umfeld schaffen. Gerade in Sportvereinen oder auch Fitnessstudios sind Defibrillatoren eine sinnvolle Anschaffung. Denn es kann jedes Alter treffen! Gerade im sportlichen Bereich ist es sinnvoll so einen Lebensretter Defibrillator bereit zu halten. Es ist oft die Herzmuskelentzündung nach einer Erkältung welche unserem Herzen einen Schaden zufügen kann. Nach einer nicht auskurierten Erkältung kann es dann beim Belastungssport zu einem Herz Kreislauf Stillstand kommen. Dieser und das Herzkammerflimmern kann mittels eines Defibrillators behoben werden.

Was ist ein Defibrillator nun genau? 

Ein Defibrillator (oder auch Schockgeber oder Defi genannt) ist ein medizinisches Gerät zur Defibrillation, welches in Operationssälen, Notaufnahmen, Intensivstationen und auch in Rettungsdienstfahrzeugen eingesetzt wird.
Weiterhin gibt es Defibrillatoren als sogenannte AED ((Automatisierter Externer Defibrillator) auch Laien Defibrillator genannt). Viele Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Vereine besitzen einen sogenannten AED. Der AED ist vom Aufbau, sowie auch von der Bedienung her auch für Laien verständlich. Der Zoll AED 3 entscheidet ob ein Schock abgegeben werden soll, somit nimmt er das Risiko einer Fehlentscheidung, des Weiteren entscheidet der AED auch über die Stärke des abzugebenden Schocks. Der Schock wird automatisch oder auf Knopfdruck (Halbautomatisch) abgegeben.
Bspw. gibt der Zoll AED 3 der Firma Zoll Medical akustische Anweisungen über den gesamten Prozessverlauf. Die patentierte HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) – Echtzeit Feedbacktechnik gibt zudem Aufschluss über die Durchführung der Herzdruckmassage, welche bspw. für Laien sehr hilfreich ist, da Sie oft nicht wissen, ob Sie tief genug drücken. Diese Technik gibt in Echtzeit ein Feedback, durch die Worte „Herzdruckmassage gut“ oder „Tiefer drücken“.